Empfohlen 

Vernissage der Schulkünstlerin Verena Freyschmidt

Verena Freyschmidt heißt unser Schulkünstlerin Im Rahmen des Schulkunstprojekts der Stiftung der Frankfurter Sparkasse mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Ihre Arbeiten legen eine Reflexion über Verwendung und Verfügbarkeit das alltäglichen Materials Paper nahe. Zur Vernissage im Polytechnikum unserer Schule am 09.11.2022 sprachen auch 

  • Nicole Schlabach (Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen)
  • Brigitte Orband (Stiftung der Frankfurter Sparkasse 1822)
  • Gerhard Schneider (Schulleiter der Ernst-Reuter-Schule II)
  • Verena Freyschmidt (Schulkünstlerin)

Die Frankfurter Neue Presse veröffentlichte dazu einen Artikel am 10.11.2022..

Papier Art (Projektskizze)

Die Ernst-Reuter-Schule II verfügt über eine gut ausgestattete Papierwerkstatt und eigens dafür ausgebildete Kolleg*innen. Im Jahrgang 6 der integrierten Gesamtschule werden die handwerklichen Voraussetzungen geschaffen, mit Papier umzugehen und Dinge herzustellen wie Schachteln, Leporellos, Lesezeichen, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Im Schulkunstprojekt wollen wir mit der Künstlerin ein Stück weiter gehen: Mit Schüler*innen des Jahrgang 7, die sich in den Wahlpflichtkurs „Papier" einwählen möchten wir uns den künstlerischen und gestalterischen Dimensionen des Materials praktisch annähern:

Papier gehört zu den Erfindungen, die unsere Kultur stark beeinflusst und bestimmt haben. Seine Funktion als Schriftträger vereinfachte die Aufzeichnung und Vervielfältigung des geschriebenen Wortes. Für uns ist die Verwendung von Papier in vielen Bereichen unseres alltäglichen Lebens selbstverständlich geworden. Im gestalterischen Bereich verwenden wir Papier vorwiegend als Bildträger zum Zeichnen, Schreiben und Malen. In dem Projekt "Paper Art" geht es darum, darüber hinaus den Werkstoff Papier künstlerisch als autonomes Gestaltungsmittel zu nutzen. Wir erkunden Papier als Material mit seinen spezifischen Charakteristika und loten die vielfältigen Möglichkeiten der Papierbearbeitung und Gestaltung aus. Vom Falten, Schneiden, Kleben, Reißen, Zerknüllen geht es bis in die dritte Dimension: Wir stellen großformatige Papierskulpturen her, die den Raum erobern können. Gleichzeitig thematisieren wir den (umwelt-) bewussten Umgang mit dem natürlichen Rohstoff.