Ernst-Reuter-Schule II

Gesamtschule der Stadt Frankfurt a. M.
mit inklusivem Unterricht
- eine Schule für alle -

22. November 2014
Ethikkurs 9g/9h führt Theaterstück im Goethehaus auf

Stacks Image 4212
Der Ethikkurs von Frau Sahin und Herr Bayrakli gemeinsam mit den Theaterpädagogen Nicole Peinz und Abhinav Sawney setzten sich mit der aktuellen Ausstellung MARIANNE VON WILLEMER UND GOETHE IM SPIEGEL DES ‚WEST-ÖSTLICHEN DIVANS‘ auseinander und entwickelten ein eigenes Stück. Unterstützt wurden sie dabei von Emek Sarigül und Gloria Simon-Lopez vom Goethe-Haus in Frankfurt und dem Schultheater-Studio Theaterpädagogisches Zentrum RheinMain.

Am Samstag, dem 22.11.2014 fand die Aufführung in den Räumen der Ausstellung statt. Die Hauptdarsteller Leyla gespielt von Melek Cimen und Henri gespielt von Bilal Kassabachi sowie alle anderen Ensemblemitglieder begeisterten das Publikum mit ihrem überzeugenden und hinreißenden Darstellung.
Die Liebesbeziehung zwischen Goethe und Marianne wurde von den Schülerinnen in die heutige Zeit verlegt. Henri und Leyla entdecken beim Lesen des West-östlichen Diwans im Deutsch Unterricht ihre Zuneigung füreinander. Doch wie kann man die Liebe leben, gegen die Vorstellungen der Familie und der Gesellschaft? Wie kann man die Leidenschaft des Schreibens entfalten, wenn die Liebe alle Leidenschaft verbraucht?

Mit ihrem Liebesdrama ehrt der Ethikkurs 9g/h das Andenken an Marianne von Willemer und bereichert auf wunderschöne Weise die Ausstellung, die ihren Anteil an dem West-östlichen Diwan würdigt.
>>> zum Video >>>