Ernst-Reuter-Schule II

Gesamtschule der Stadt Frankfurt a. M.
mit inklusivem Unterricht
- eine Schule für alle -

16. Dezember 2015
"Zwei Wege - ein Ziel" - Der Jugendroman der Klasse 9d ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Bericht von der Pressekonferenz von Dominik Weller

Stacks Image 5827
Es ist der 19.12.2015, 13:55 Uhr, und die ersten Gäste sind bereits eingetroffen. Die Schüler und Schülerinnen der 9d sind alle sehr aufgeregt, da sie heute ihr Buch „Zwei Wege, ein Ziel. - Auf der Flucht von Homs nach Frankfurt“ vorstellen. In diesem Buch geht es um die Geschichte zweier Flüchtlingsfamilien. Eine flieht über das Mittelmeer, die andere über den Landweg nach Deutschland.
Die Idee ein Buch zu schreiben kam von der Deutschlehrerin Frau Güler, die insbesondere durch die Klassenlehrerin Frau Kroworsch, dem Verleger Herrn Schröck-Schmidt, dem Schulleiter Herrn Schneider und der Schriftstellerin Frau Kupfer unterstützt wurde.
Bis heute sind die Schülerinnen und Schüler der 9d Feuer und Flamme für ihr Projekt. Die Klasse hatte sehr viel Spaß daran, für das Buch zu recherchieren. Dafür gingen sie beispielsweise in ein Flüchtlingsheim und befragten dort die Flüchtlinge nach ihren Erlebnissen. Auch zum Frühstück luden die Schülerinnen und Schüler zwei Flüchtlinge ein und erfuhren zahlreiche Informationen über die Umstände ihrer Flucht.
Vor der Schreibphase wurde die Klasse in 8 Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe schrieb innerhalb eines Monats ungefähr 20 Seiten. Am Ende wurde alles zusammengeschrieben und angepasst.
Auf der Pressekonferenz war die Stimmung gut. Die Gäste unterhielten sich bereits vor dem eigentlichen Vortrag angeregt miteinander.
Als die Pressekonferenz um 14:15 Uhr losging, wurde es still. Alle hörten aufmerksam zu. Der Schüler Enes Demirhan, der diese Pressekonferenz moderierte, begrüßte alle herzlich, erklärte das Programm und leitete charmant auf die einzelnen Redebeiträge über.

Zu Beginn hielt Schulleiter Gerhard Schneider eine kurze Rede und sprach sich darin sehr positiv über die Arbeit und die positive Persönlichkeitsentwicklung der einzelnen Schüler aus.
Pressesprecher Mohamed El Ajouaoui erheiterte das Publikum, als er auf eine sehr witzige Art und Weise von den Erlebnissen während der Buchherstellung erzählte.

Nachdem die einzelnen Pressesprecher über die Entstehung des Buches gesprochen hatten, folgte eine kurze Leseprobe durch die Schülerin Marie Berger. Das Publikum hörte dabei sehr gespannt zu. Anschließend hatten die Gäste die Möglichkeit Fragen zu stellen. In einem abschließenden „Get- together“ mit Buffet kamen am Ende alle Gäste noch einmal zusammen und unterhielten sich angeregt über die enorme Leistung der gesamten Klasse 9d. Auch die Möglichkeit ein Buch zu erwerben wurde zahlreich genutzt.
Das Buch erscheint nun in einer Auflage von 1000 Exemplaren und ist in jeder Buchhandlung erhältlich.




1. Oktober 2015
Klasse 9d schreibt gemeinsam ein Buch mit dem Titel "Zwei Wege - ein Ziel"

Stacks Image 5090
25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d verfassen ein Buch über die aktuelle Flüchtlingsproblematik. Dazu wurde am 01.10.2015 der erste Workshop im Polytechnikum der Ernst-Reuter veranstaltet. Dieser Workshop wurde von der freien Schriftstellerin Carola Kupfer geleitet und diente dazu, den Inhalt des Buches zu erarbeiten. Über zwei Monate hinweg wird das Recherchieren von Informationen und das Verfassen einzelner Kapitel die Klasse stark einnehmen und fordern. Die Schülerinnen und Schüler werden nicht nur in ihrer Schulzeit mit dem Buch beschäftigt sein, sondern müssen auch in ihrer freien Zeit viel Arbeit in das Buchprojekt stecken, um dieses zum Erfolg zu führen. Denn das Ziel ist allen klar: Die 9d will ein tolles Buch erstellen, das sich zahlreich verkauft.
Am Ende des Workshops erfolgte einen kurze Pressekonferenz, auf der die Klasse ihr Projekt der Öffentlichkeit vorstellte.
Angestoßen wurde das Projekt Anfang Juli von Ayse Güler (Referendarin), die auf der Suche nach einem aktuellen Thema für ihren Gl- und Deutschunterricht war. Nicht nur die Aktualität des Themas war ihr wichtig, sondern auch, dass die Schreibfähigkeit der Schülerinnen und Schüler gestärkt wird.
Damit die Klasse so gut wie möglich über die aktuelle Flüchtlingssituation informiert wird, wurden zwei junge Flüchtlinge (CJD Frankfurt) am letzten Dienstag zu einem gemeinsamen Frühstück in die Ernst-Reuter Schule 2 eingeladen. Die Klasse tauschte sich sehr offen mit den beiden jungen Männern aus. Im Anschluss reiste die gesamte Klasse nach Bad Soden-Salmünster, um die CJD im Schloss Hausen zu besuchen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen wurden erste Kontakte geknüpft. Die 9d unterstützte die Flüchtlinge sogar bei den Hausaufgaben. Am Ende dieses langen Tages waren viele Jugendliche emotional sehr aufgewühlt und betroffen.
Einen Tag später besuchte Frau Köhler (Netzwerk - Welcome to Europe) die Klasse, um von ihrer Arbeit mit syrischen Flüchtlingen zu berichten, die auf der griechischen Insel Lesbos ankommen. Durch zahlreiche Bilder wurde der Vortrag untermalt und die Schülerinnen und Schüler bekamen einen guten Eindruck, wie gefährlich und traurig die Situation der Flüchtlinge derzeit ist.
Da die beiden Projekttage die Sicht der 9d auf die wachsende Flüchtlingsproblematik drastisch verändert haben, hat sich die Klasse dazu entschlossen, den gesamten Erlös des Buchprojektes den Flüchtlingen zu spenden, um diesen zu helfen!
Der zweite Workshop wird am 2.11.2015 stattfinden ….

Bericht: Daniela Kroworsch

>>> Pressebericht der Frankfurter Neuen Presse vom 6.10.2015 >>>