Empfohlen 

Spanienaustausch: Studienfahrt nach Sevilla

Die Ernst-Reuter-Schule II bietet seit 2018 für die Schüler*innen, die Spanisch als 2. Fremdsprache ab Jahrgang 7 gewählt haben, eine Studienfahrt nach Sevilla an. Diese Studienfahrt erfolgt jährlich im ersten Halbjahr des 10. Jahrgangs.

Auf der letzten Fahrt (September 2019) fand ein Austausch zwischen unseren Schüler*innen und den Schüler*innen aus der Schule San Francisco de Paula in Sevilla statt. Sie besuchten die Schule an drei Vormittagen, von Montag bis Mittwoch, und begleiteten jeweils die spanischen Schüler*innen im Unterricht. Neben dem Kennenlernen des Unterrichts und das „Reinschnuppern" in den verschiedenen Unterrichtsfächern einer spanischen Schule, hatten die Schüler*innen somit die Möglichkeit, sich kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen. Zudem bot diese Begegnung unseren Schüler*innen ebenfalls die Möglichkeit an, ihre Spanischkenntnisse zu aktivieren und umzusetzen, selbst, wenn es vielen unseren Schüler*innen schwer fiel, mit den spanischen Schüler*innen frei zu sprechen.

Die Schüler*innen lebten zu zweit oder zu dritt bei Gastfamilien, die sich fürsorglich um sie kümmerten. Dort konnten sie frühstücken, zu Abend essen und den Abend mit ihnen ausklingen lassen und dabei ebenfalls ihre Sprachkenntnisse erweitern und anwenden.


Wir unternahmen viele kulturelle Aktivitäten und besuchten viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Museum de Bellas Artes, den berühmten Platz Plaza de España, das berühmte ehemalige Judenviertel Barrio Santa Cruz, das königliche Palast Real Alcázar, die Kathedrale La Giralda, der Aussichtspunkt La Seta etc. Ebenfalls besuchten wir an einem Abend eine Flamenco-Show und an einem anderen Abend spazierten wir am Fluss Guadalquivir entlang, aus dem man die beleuchtete Stadt bewundern konnte, um zum berühmten Viertel Triana zu gelangen.

Doch das Highlight der Fahrt war der Donnerstag als wir einen Ausflug nach Cádiz unternahmen, eine der ältesten Städte Europas, die von einem Mauerring und dem Meer umgeben ist. Wir besichtigten die wunderschöne Altstadt und anschließend begaben wir uns zum Strand, wo wir gemeinsam in einer Strandbar zu Mittag aßen und ein paar Stunden am Strand verbrachten.

Da am nächsten Tag erst am Abend der Rückflug anstand, konnten wir am Vormittag noch gemeinsam in die Altstadt gehen und dort in einem typischen „sevillanischen" Restaurant das typische Frühstück Churros con Chocolate genießen.

Insgesamt war die Fahrt nicht nur auf einer sprachlichen Ebene eine Bereicherung für die Schüler*innen, sondern auch aus einer kulturellen und historischen Perspektive, da sie nicht nur das Stadtleben und die Küche Sevillas kennenlernten, sondern auch einen Einblick in die von der maurischen Kultur geprägten Geschichte Sevillas gewannen.

Im Großen und Ganzen war die Studienfahrt nach Sevilla eine großartige und schöne Erfahrung für die Schüler*innen, da sie viel Neues lernten und wertvolle Eindrücke mitnehmen konnten.